Motive

Dreh- und Angelpunkt unseres Shops sind die Motive. Mit ihnen fängt es an und wird es enden. Daher haben wir unseren geistigen Ergüssen eine eigene Seite gewidmet. Wir entwickeln Szenen, die wir erst zeichnen, dann digitalisieren und manchmal auch kolorieren. Kleine Kunstwerke verbinden Draußen und Drinnen. 
Hinter jedem Motiv steckt eine Geschichte, die wir hier zum Besten geben möchten. Die Inhalte verbinden die schönen Seiten des Lebens und senden hin und wieder, und manchmal heimlich still und leise, kleine Botschaften. Weniger plakativ demonstrierend als viel mehr subjektiv unterhaltend. Denn sind wir mal ehrlich, der Alltag ist allzu oft ernst genug und lebend kommen wir hier eh nicht raus. 

Wald Wald West

Schon seit Menschengedenken steht dieser Fels im Westen Amerikas. Sein Aussehen hat schon einige gestandene Trapper an ihrem eigenen Verstand zweifeln lassen, doch es ist und bleibt nun mal ein gigantischer Wanderschuh. Ob er als Symbol für den Entdeckungsdrang der Menschen zu verstehen ist oder nur eine Laune des großen Urkauzes war, weiß niemand so genau.

Einer Legende nach befindet sich irgendwo im dichten Tannenwald auf dem Plateau ein sagenhafter Schatz, gesehen oder gar gefunden hat ihn bisher jedoch noch niemand. Die wenigen, die es bis nach oben geschafft haben, berichteten von einem üblen Geruch, der aus dem Inneren des Stiefels zu steigen schien und sie zur sofortigen Rückkehr zwang.

Alle Artikel mit dem Wald im Westen

Fuchsteufelswild

Ein markerschütterndes Grollen von ohrenbetäubender Lautstärke lässt die Wasseroberfläche der Bergseen erzittern und weht das Laub von den Bäumen. Ursprung dieses unwirklichen Schreis ist die Kehle eines gigantischen fuchsähnlichen Fabelwesens, welches sich erhaben hinter einer Bergkette aufrichtet. Schon vor Tausenden von Jahren berichteten die Ureinwohner der Gegend von dieser Gestalt, welche von ihnen ehrfürchtig „Deabrua“ genannt wurde, was so viel wie Teufel bedeutet. Sein Schrei dringt durch Mark und Bein und lässt jene ,die es hören, in unkontrollierte Raserei verfallen. Ein möglicher Ursprung für den uns heute bekannten Begriff „fuchsteufelswild“?

Alle Artikel mit unserem teufelswilden Fuchs

Final Destinature

Der König des Waldes, stolz und mächtig thront er und bewahrt das Gleichgewicht in seinem Reich. Doch die Gefahren für ihn und seine Untertanen werden immer zahlreicher. Wo einst unendliche Wälder in saftigen Grüntönen die Kontinente bedeckten und Blüten in fantastischen Farben ihre Blätter der Sonne entgegenstreckten, steigt nun schwarzer Rauch in den Himmel empor. Massive graue Schornsteine ersetzen gewundene Baumstämme und spucken unaufhörlich giftige Gase aus.

Es scheint mehr und mehr ein ungleiches Duell zu werden. Aber wenn auch die letzte Zinne wieder vom Grün des Waldes überdeckt wird, steht der Sieger fest.

Alle Artikel mit mit dem finalen Ziel

Owlmost no time

Die sonst so stille Nacht wird plötzlich vom Geräusch aufgewirbelter Luft durchbrochen. Mit starken Flügelschlägen peitscht eine meterhohe Eule durch die Nacht. Alt ist sie und müde ob der schweren Last, die sie unaufhörlich mit sich trägt. Und doch gleitet der elegante Greifvogel rast- und ruhelos durch den Äther. Für Pausen hat das mystische Wesen keine Zeit, denn ihre Fracht ist von größter Bedeutung und darf auf keinen Fall in die falschen Hände geraten, doch die Richtigen zu finden gestaltet sich schwerer als gedacht, selbst für geballte Jahrhundert-Weisheit.

Alle Artikel mit unserem Owlmost no time Motiv

Mount Pizza

Irgendwo in den Tiefen der Taiga steht einer der gefährlichsten Berge der Welt. Woran das liegt? Nun, an einem Steilhang aus geschmolzenem Käse und Tomatensauce gelten eigene Regeln. Zeitweise wurde der Berg aufgrund der hohen Zahl an Unfällen und vor allem wegen des immer dreister werdenden Mundraubs gesperrt. Das später eröffnete Mt. Pizza Inn sorgte mit seinen Spezialitäten für Entlastung. Jene die den schmackhaften Berg dennoch erklimmen wollen, müssen sich jahrelang für den Aufstieg wappnen. Selbst dann schaffen es nur die Wenigsten. Der Rest endet als Salamischeibe an der Felswand. Fragt uns nicht wie…

Alle Artikel, die zum Mount Pizza führen

Not Cool

Während seine mächtigen Pranken hin und her rutschen, versucht der einstige König der Arktis auf einer viel zu kleinen Eisscholle das Gleichgewicht zu halten. Unsicher tritt er auf der Stelle und lang wird sie ihm nicht mehr bleiben. „Not Cool“ denkt der, aus unerfindlichen Gründen britische, Bär bei sich und erinnert sich an bessere Tage. Nervös tritt der Eisbär mit seinen mächtigen Pranken auf der Stelle, immer mehr schrumpft die für ihn so wichtige Lebensgrundlage.

Alle Not-Cool-Artikel

Planet Donut

Als der tägliche Abendspaziergang ein Mädchen mit ihrem Hund an dem ihr so vertrauten See entlang führte, ahnte sie noch nicht, welch spektakuläres Naturschauspiel sich ihr bieten würde. In dieser lauen Sommernacht saßen sie gemeinsam auf dem Steg und schauten auf die Sterne, warteten auf eine Sternschnuppe. Doch was sie zu sehen bekamen, war weit mehr als das.

Einmal in 5.000 Jahren zeigt sich eine besondere Planetenkonstellation am Himmel. Neben unzähligen Sternen, Kometen und zahlreichen gut erkennbaren Planeten, dominierte doch ein Himmelskörper den Horizont wie kein anderer: Planet Donut zeigte sich in dieser Nacht in seiner vollen Pracht – samt Zuckerguss und Streuseln.

Zum weit entfernten Planet Donut

Rooteye

Noch vor der Zeit, als die ersten Menschen die Welt bevölkerten, streifte dieses Ehrfurcht gebietende Wesen durch die Gefilde der Erde. Pintar Gajah, so bezeugen erste Niederschriften seinen ursprünglichen Namen, wurde im Laufe der Geschichte jedoch immer seltener erblickt, seit mehreren Tausend Jahren hat ihn niemand mehr zu Gesicht bekommen. Uralte Höhlenmalereien legen nahe, dass dieser sanfte Riese als magische Gottheit verehrt wurde und mehrere Tage andauernde Feste zu seinen Ehren veranstaltet wurden. Ein Blick in das ozeanfarbene Auge soll dem Betrachter grenzenlose Weisheit schenken. Offenbar ist dies noch niemandem gelungen.

Finde deine Wurzeln

NACH OBEN SCROLLEN